Neue Tablets mit Windows 10 Pro: Warum Hybrid-Tablets jetzt Notebooks ablösen können

9. Dezember 2015

3 Min. Lesezeit

Hybrid-Tablets der zweiten Generation kommen nicht nur in schickerem Design, mit Kickstand und anschließbaren Tastaturen für verschiedene Einsatzzwecke daher. Sie verfügen auch über mehr Sicherheitsfeatures und sind mit dem neuen Betriebssystem für Profis Windows 10 Pro ausgestattet. Die Symbiose aus Produktivität und Mobilität macht sie als Ersatz für Notebooks in Unternehmen immer interessanter.

Die rund 1.200 Gramm leichten und gerade einmal acht Millimeter dünnen Geräte sehen mit ihrer edlen Aluminiumhülle nicht nur hochwertiger aus. Dank ihres Betriebssystems Windows 10 Pro, einer Akku-Laufzeit von bis zu zehn Stunden, der sechsten Generation des Intel Core M Prozessors und umfassender Sicherheitsmerkmale verbinden sie die Mobilität eines Tablets mit der Produktivität eines Notebooks.

Neben ihrer Touch-Funktion lassen sich die energieeffizienten Geräte wie ein Notebook über eine Tastatur bedienen. Das ist bei längeren Texten oder Tabellen eine Erleichterung. Die Benutzerführung passt sich automatisch an die verschiedenen Modi an: Im Tablet-Modus, der für die Touch-Bedienung optimiert ist, lassen sich Apps im Vollbild nutzen. Im Desktop-Modus, der für die Nutzung über Maus und Tastatur konzipiert ist, arbeitet man mit Startmenü und Kacheln. Tastaturen gibt es für verschiedene Einsatzzwecke – etwa fürs Büro mit NFC (Near Field Communication)-Chip und Smart-Card-Reader oder in kleinerer Ausführung für die Reise. Für einen sicheren Stand des als Display dienenden zwölf Zoll großen Tablets sorgt ein integrierter Kickstand, der sich in verschiedenen Winkeln arretieren lässt.

Zahlreiche Sicherheitsmerkmale auf den Geräten wie etwa ein Fingerabdruckleser, der den rechtmäßigen Nutzer identifiziert, sowie die in Windows 10 Pro enthaltenen Merkmale wie das einmalige Authentifizieren (Single-Sign-On) für die Nutzung der vom Unternehmen zugelassenen Apps und Websites sowie ein ausgefeiltes Rechtemanagement und die Verschlüsselung bei der Datenübertragung schützen die Unternehmensdaten vor unbefugtem Zugriff. Ein Cloud-basiertes Gerätemanagement erleichtert die Verwaltung der eingesetzten mobilen Geräte und sorgt für deren Sicherheit. Die IT-Abteilung hält die Programme darüber auf dem aktuellsten Stand und kann verloren gegangene oder gestohlene Geräte aus der Ferne sperren. Unternehmenseigene Daten lassen sich getrennt von persönlichen Benutzerinhalten verwalten und vor Missbrauch schützen.

Im Büro wird dank der im geräteübergreifend einheitlichen Betriebssystem Windows 10 Pro enthaltenen Continuum-Technologie aus einem Hybrid-Tablet in wenigen Sekunden ein Arbeits-PC, auf dem die Universal-Apps wie Outlook oder Powerpoint laufen. Unter Universal Apps versteht man Anwendungsprogramme, die nur einmal gekauft werden und auf verschiedenen Endgeräten genutzt werden können. Alle Office Mobile Apps sind für die Bedienung per Touch-Funktion optimiert. Mit einem Terabyte Speicherplatz in der Cloud auf OneDrive for Business für Office 365 und Windows 10 steht den Anwendern zudem einen zentralen Ort zur Verfügung, um ihre Dateien zu speichern und mit anderen zu teilen.

In Meetings lassen sich mit den neuen 2-in-1-Geräten sekundenschnell wichtige Daten abrufen. Unterwegs surfen Mitarbeiter damit im Internet, greifen auf Unternehmensdaten zu, arbeiten gemeinsam mit Kollegen an Dokumenten und nutzen die hochaufgelösten Displays im Tablet-Modus für Produktpräsentationen auf Messen oder bei Kunden. Damit sind Hybrid-Tablets erstmals in der Lage, Notebooks im professionellen Einsatz komplett zu ersetzen, und zwar nicht nur bei Managern, sondern auf allen Hierarchieebenen.

Unternehmen quer durch alle Branchen können mit den mobilen Profi-Geräten ihre Produktivität erhöhen und mit vorinstallierten Apps nachgelagerte Arbeitsprozesse beschleunigen. Versicherungsvertreter etwa können direkt mit ihren Kunden deren Vertragsdaten aufnehmen. Sie stellen ihnen neue Angebote vor und veranschaulichen komplexe Sachverhalte mit einfachen Erklärfilmen. Architekten und Ingenieure haben auf Baustellen über die Tablets mit robusten Gorilla-Glas-Displays der Klasse 4 Zugriff auf Konstruktionspläne. Immobilienmakler haben bei Besichtigungen immer alle Informationen zur Hand. In Krankenhäusern verfügen Ärzte und autorisiertes Pflegepersonal mit den handlichen Tablets an jedem Ort über wichtige Patientendaten. Das hilft, Fehler zu vermeiden, erhöht die Qualität der Dokumentation und spart wertvolle Zeit für die Patientenbetreuung. Händler können die Geräte als verlängerte Warenauslage nutzen, ihren Kunden weitere Produkte präsentieren und diese gleich in ihrem Online-Shop bestellen. So schaffen sie mit Hilfe der Hybrid-Tablets die zukunftsweisende Verbindung zwischen Offline- und Online-Shop.

Sie möchten mehr über die neuen Premium-Business-Notebooks, ihre Verwaltung und ihren Schutz wissen? Dann kontaktieren sie uns über das Kontaktformular.

HP Elite X2